Tropfsteinhöhle erkundet

Ausflug der Familienbande nach Velburg

Schierling. (ah) Vergangenen Sonntag war das Wetter noch schön. Gut, dass die Familienbande sich da schon entschieden hatte. einen Aus­flug nach Velburg zu unternehmen. So machten sich ein paar Mitglieder der Familienbande bei strahlendem Sonnenschein auf, um dort die „Kö­nig-Otto-Tropfsteinhöhle“ zu be­sichtigen.

Die Anreise endete am Parkplatz am Burgberg. Von dort aus ging es zu Fuß weiter zum etwa dreieinhalb Kilometer entfernten kleinen Ort St. Colomann, wo sich der Eingang der Tropfsteinhöhle befindet. Besondere Aufmerksamkeit wurde gleich zu Beginn des Fußmarsches einem Rie­sen-„Schwammerl“ zu teil. der über acht Meter hoch war, aber eher zum Klettern als zum Verzehr einlud.

Endlich angekommen, wurde die Tropfsteinhöhle besichtigt. In einer 45 Minuten dauernden Führung er­hielten die Teilnehmer des kleinen Ausflugs interessante und beeindru­ckende Erkenntnisse über die Höhle. Als informativ und kurzweilig stell­te sich auch der Rückweg über den Waldlehrpfad nach Velburg heraus.