Lambachwochenende

Schierling übernimmt wieder das Kolpinghaus in Lambach.

Wie jedes Jahr war auch heuer wieder die Kolpingfamilie Schierling in Lambach. Diesmal hatten wir mit 149 Teilnehmern wieder das ganze Haus für uns allein. Schnee gab es leider keinen, dafür aber zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite und wir hatten das ganze Wochenende strahlenden Sonnenschein .

Nach der Anreise, mit Bus und Pkw, wurden die Zimmer bezogen und man traf sich zum Abendessen im Speisesaal. Anschließend bekamen die Kleinsten eine Gutenachtgeschichte vorgelesen und die größeren Kinder konnten sich im Haus und der Turnhalle austoben. Sebastian Aichner hielt für die Erwachsensen einen Vortrag mit dem Thema „update für die Liebe“. 

Am Samstag wurde gemeinsam gefrühstückt und man traf sich im großen Saal zum Morgengebet. Dann durften die Kinder in den hauseigenen Kindergarten, die Schulkinder in die Turnhalle, die Jugendlichen in den kleinen Vortragsraum und die Eltern in den großen Vortragsraum. Sebastian Aichner führte seinen Vortrag fort. Dabei wurde in 3 kleinen Gruppen die angesprochenen Inhalte für die alltäglichen Anforderungen diskutiert und im Plenum vorgestellt. Für die Jugendlichen hielt Polizeibeamter Alexander Imm am Vormittag einen Vortrag zum Thema „Neue Medien“ und klärte über Gefahren im Internet auf.

Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Um 17 Uhr fand ein Wortgottesdienst statt und anschließend wurde zu abend gegessen.

Dann gings richtig rund. Man traf sich in der Eingangshalle zur Vorbereitung auf den Faschingsabend. Jeder war verkleidet und es waren die schönsten Kostüme zu bewundern. Angeheizt von Evi Reinl und Michaela Berger stieg die Stimmung rasant und alle hatten einen riesen Faschingsspass bis spät in die Nacht.

Am Sonntag morgen fand die Begrüßung mit Morgengebet im großen Saal statt. Anschließend wurden die Kinder wieder betreut und die Erwachsenen besprachen in großer Runden die Wünsche und Ziele der Kolpingsfamilie Schierling. Erfreulich war auch die Tatsache dass sich mehrere „Lambach-Neulinge“ eingefunden hatten.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle wieder den Eventmanagerinen Martina, Silvia, Evi, Michaela, ……. die sich schon in der Planungsphase richtig ins Zeug gelegt hatten und es wie immer geschafft haben, dass das Wochenende perfekt verlief.

Text: M. Schinhanl