ALTKLEIDERSAMMLUNG OKTOBER 2009

1 kompletter Container Altpapier – 1 LKW Altkleider
 
Kolping war fleißig unterwegs
 
Schierling (ab) Es gibt kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung und außerdem sind wir hart im Nehmen. Das wussten die Mitglieder der Kolpingsfamilie, die am Samstag trotz widrigen kalten Wetters fleißig bei der Altkleidersammlung mithalfen.
Das Wetter war am Samstag tatsächlich so, dass ein Großteil der Schierlinger Bevölkerung sich im Haus verkroch, am besten noch auf der Couch im Wohnzimmer. Nicht so bei den fleißigen Mitgliedern der Kolpingsfamilie. Wenn die Sammlung angesagt ist, muss man halt mithelfen, egal ob die Sonne scheint oder nicht. Zusammenhalt ist da gefragt, und der war da. Schon um kurz nach halb acht Uhr morgens trafen sich die knapp 20 Helfer am Schierlinger Schloss. Dort begann man wie immer mit den Sicherheitsunterweisungen. Dann ging es mit den Sammelfahrzeugen so richtig los in die verschiedenen Richtungen. Aufgrund der Unterstützung durch die Firmen Meier & Kammermeier sowie  Fa. Labertaler und die beteiligten Landwirte, hat der Verein immer genügend Fahrzeuge. Außerdem kennt die Schierlinger Bevölkerung die Sammlung der Kolpingsfamilie seit Jahren und stellt fleißig ihre Altkleidersäcke und Papierbündel auf die Straße. Und immer, wenn der Fahrer des Sammelwagens wieder etwas entdeckt, wird gehalten, die Arbeiten hüpfen hinaus, hieven die Säcke hoch und schlichten sie in den Wagen. Das kostet Kraft und geht ins Kreuz. Dafür bekamen am Ende, so gegen 14.00 Uhr, alle die verdiente Brotzeit, die nun wirklich lecker schmeckte. Auch dazwischen wurde mit Kaffee, Kuchen, Wiener und Weißen gut aufgewärmt. Am Ende war man sich einig, dass sich die Mühe doch wieder gelohnt hat. Insgesamt konnte man eine kompletten Container voll Altpapier und einen ganze LKW-Ladung Altkleider verbuchen. Der Erlös daraus bleibt bei der Kolpingsfamilie Schierling, die es gut für ihre soziale Arbeit gebrauchen kann.
 

Bild: Es kostet Kraft, bis eine LKW-Ladung voll ist mit den Altkleidern