Spende für Blindenwerk

 

 
Max Höglmeier übergab für die KF Schierling im Beisein von Pfarrer Hans Bock (rechts) und Diözesan-Behindertenseelsorger Christian Burkhardt (links) eine Spende an das Blindenhilfswerk

 

SCHIERLING/REGENSBURG. Die Kolpingfamilie Schierling hat der Diözesangruppe Regensburg des katholischen Blinden- und Sehbehindertenwerks Bayern 500 Euro gespendet. Diese Gruppe mit etwa 30 Mitgliedern von Amberg bis Straubing trifft sich monatlich in Räumlichkeiten am Bahnhof Regensburg, um miteinander Gottesdienst zu feiern und sich auszutauschen. Viele Jahre wurde sie von Pfarrer Hans Bock betreut. Die Spende übergab Max Höglmeier vom KF-Familienkreis an Barbara Reil aus Pirk, der Sprecherin der Gruppe. Pfarrer Christian Burkhardt leitet die diözesane Seelsorge für Menschen mit Behinderung und beherrscht auch die Gebärdensprache. Er dankte beim letzten Treffen besonders Pfarrer Hans Bock für seinen langjährigen Dienst. Für jedes Gruppenmitglied hatte Burkhardt einen „Handschmeichler“ in Form eines Engels. „Damit wird besonders bei Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, klar, dass immer jemand an ihrer Seite steht der sie begleitet“, so der Pfarrer. Barbara Reil hatte süße Sterne vorbereitet und alle mit „Frühe Weihnachten“ in Blindenschrift präpariert. Sie dankte der Kolpingsfamilie Schierling für die Unterstützung.

 

TEXT u. Fotos: F.Wallner