Volles Haus im Pfarrheim

Der Familienkreis traf sich am 16.11.2014 im Untergeschoss des Pfarrheims. Max Höglmeier begrüßte die Teilnehmer zum gemütlichen Kaffeenachmittag mit Filmbeitrag. Dank der Kuchenspenden und der leckeren belegten Brote war für das leibliche  Wohl bestens gesorgt. Fritz Wallner zeigte einen interessanten Film aus dem Jahre 1969. Alfred Berger und Anton Weigl bauten die Technik dazu auf. Dank des neuen Beamers der Kolpingfamilie ist es nun möglich jederzeit Film- oder Diavorträge, auch im kleinen Kreis zu veranstalten.

 

In der gleichen Zeit fand sich die Familienrunde zusammen, um in gemeinschaftlicher Bastelrunde, kleine Überraschungen für den Kolpingnachwuchs zu gestalten. Unter der Leitung von Rosa Roßmeier hatten die fleißigen Mithelfer viel zu tun. Die bereits von einigen Damen vorgenähten Säckchen wurden dabei zu Ende gefertigt, verziert und dann mit Süßigkeiten gefüllt. Was genau, wird hier nicht verraten. Am Kolpinggedenktag werden dann die kleinen Kunstwerke verteilt. Um nicht von den köstlichen Süßigkeiten zu naschen, war einiges an „Selbstdisziplin“ gefragt und Gott sei Dank gelang es, mit Kaffee und leckeren selbst gebackenen Kuchen, der Versuchung zu wiederstehen.

 

Und im großen Saal hielt die Theatergruppe unter der Leitung von Gerhard Banse die Generalprobe zum Theaterstück „Die falsche Braut“ ab. Dabei wurde alles detailgetreu wie in einer richtigen Aufführungen durchgespielt, bis hin zu der richtigen Kleidung, den Soundeffekten und allen sonstigen Assessors, die beim Lustspiel für heitere Resultate sorgen.

Text u. Fotos: A.Berger